Service

Dienstleistung aus Überzeugung


Kunden möchten umsorgt und betreut werden. Lassen Sie Ihre kompetenten Servicemitarbeiter vor Ort mit Fachwissen glänzen! Damit profilieren Sie Ihr Unternehmen als zuverlässigen Partner und stärken das Lieferanten-Kunden-Verhältnis. Die e.bootis-ERPII Suite hilft Ihnen auf einfache Art und Weise Ihren Service zu organisieren, damit eine optimale Betreuung von Anlagen, Maschinen und Komponenten gewährleistet ist.



Alle Infos an einem Ort: Die Geräteakte

Im Zentrum des e.bootis-ERPII Servicemoduls steht die Geräteakte, die alle relevanten Informationen zu einem Produkt, wie z. B. Serviceaufträge, Standort, Wartungsverträge etc. lückenlos dokumentiert – inklusive ihrer Veränderungen über den Zeitverlauf. Seriennummern- und Chargenverfolgung von der Installation bis in die Gegenwart lassen Sie alle Veränderungen an der Anlage oder dem Gerät historisch nachvollziehen.

Zusätzlich können Multimediaobjekte wie z. B. Zeichnungen, Prüfprotokolle etc. zugeordnet und eingesehen werden. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit, Geräte oder Anlagen in e.bootis-ERPII beliebig zu klassifizieren.

Innovative Vermarktungsstrategie: Ist eine Maschine mit einem Wartungsvertrag abgedeckt, können in e.bootis-ERPII Sonderpreise für verbundene Produkte und Zubehör angelegt werden.

Mit Wartungsverträgen den Kunden absichern

Bieten Sie Ihren Kunden das Rundum-sorglos-Paket an. Ob regelmäßige Wartung oder on-demand, die Gestaltung der Wartungsverträge ist individuell. Auch der Umfang ist anpassbar: So können Wartungsverträge Produkte wie z. B. Verbrauchsmaterialien enthalten, aber auch zyklische Serviceleistungen umfassen, deren Ausführung die e.bootis-ERPII Suite termingerecht vorschlägt.

Dank der Datenüberwachung weist e.bootis-ERPII ebenfalls frühzeitig auf auslaufende Wartungsverträge hin, sodass Sie proaktiv auf den Kunden zugehen können, um die Verträge zu verlängern.





Serviceaufträge einfach entgegennehmen

Mit der TAPI-Schnittstelle erkennt e.bootis-ERPII den anrufenden Kunden und zeigt seine Anlagen bzw. Maschinen dem bearbeitenden Servicemitarbeiter. Durch einen Klick öffnet sich die Serviceakte, aus der direkt ein Serviceauftrag erstellt werden kann. Dieser ist eindeutig einem Kunden und einer Anlage oder einem Gerät zugeordnet. Ausgeführte Serviceleistungen werden automatisch in die Anlagenhistorie aufgenommen – so kann der Produktlebenszyklus lückenlos dokumentiert werden.

Zeit sparen durch Wissensdatenbank

Wissen ist Zeit. Servicemitarbeiter können Problemfälle und den dazugehörigen Lösungsweg per Schlagwortzuordnung in einer Wissensdatenbank hinterlegen. Treten ähnliche Probleme bei einem anderen Kunden auf, findet der Mitarbeiter vor Ort die Lösung, ohne lange zu suchen. Knowledge-transfer at its best!

Wiederkehrende Problemfälle können darüber hinaus analysiert und als Basis für eine Fehleroptimierung in der eigenen Produktion oder beim Lieferanten genutzt werden.





Visuelle Einsatzplanung von Servicetechnikern

Per Drag & Drop können Servicetechniker für anstehende Serviceaufträge eingeplant werden. Auch spontane Reaktionen auf Ausfälle durch Krankheit oder plötzliche Häufung von Serviceaufträgen sind ohne Probleme visuell lösbar.

Mobiler Service

In Zeiten von Smartphones und Tablets hat sich die Arbeit im Außendienst stark verändert. Der Servicetechniker bekommt die ihm zugewiesenen Aufträge auf seinem mobilen Endgerät angezeigt und kann sich seine optimierte Route per GoogleMaps oder MS MapPoint anzeigen lassen.

Beim Kunden angelangt verfügt er über alle Informationen zum Unternehmen, den dortigen Ansprechpartnern, zu wartenden Geräten und Ersatzteilstücklisten. Nach getaner Arbeit lässt er den Auftraggeber elektronisch unterschreiben, wodurch der Tagesbericht automatisch zur weiteren Verarbeitung an die e.bootis-ERPII Suite gesendet wird.

Etwaige entnommene Ersatzteile werden im Servicemodul für das mobile Technikerlager disponiert, sodass tagesaktuelle Lagerdaten im ERP-System vorhanden sind.



Shortfacts

Erzeugung eines Servicevorgangs mit …

  • Positionen, die berechnet bzw. gutgeschrieben werden
  • Buchungen Technikerlager
  • Problem-/Lösungsbeschreibungen
  • Technikereinsatzzeiten
  • Dokumentation des Bearbeitungszustandes

Geräteakte mit allen Informationen

  • Anzeige zugeordneter Vorgänge
  • Standort
  • Wartungseinstellungen
  • Objekte
  • Klassifikation

Wissensdatenbank mit Problemlösungen

  • Eingabe von Schlagworten
  • Anzeige „passender“ Serviceabrufe
  • Wissentransfer innerhalb des Unternehmens

Kostenloses ERP White Paper


Unser kostenloses ERP White Paper zeigt Ihnen 6 unübliche ERP-Auswahlfaktoren,
die Sie neben technologischen Aspekten bei Ihrer ERP-Auswahl beachten sollten.

© ebootis ag 2017. Impressum. Datenschutz.