e.bootis auf ERP-Mission: Besuchen Sie uns auf unserer Stadiontour 2019 in Stuttgart, Dortmund und Bremen! Jetzt anmelden!

Digitalisierung in der Logistik: 5 Logistik Startups, die Sie als Mittelständler im Auge behalten sollten

Home » Mittelstand Innovation » Digitalisierung in der Logistik: 5 Logistik Startups, die Sie als Mittelständler im Auge behalten sollten

Digitalisierung in der Logistik: 5 Startups für den Mittelstand

Digitalisierung wird auch in der Logistikbranche zunehmend zum Thema. Bekanntermaßen stehen Logistikunternehmen unter verstärktem Kosten- und Konkurrenzdruck, was die Gründung von Logistik Startups beflügelt. Übergreifendes Ziel ist dabei fast ausnahmslos die bessere Auslastung der bestehenden Transportmittel im Güterverkehr durch Nutzung von Synergie-Effekten. Als Mittelständler lohnt es sich die Digitalisierung in der Logistik aufmerksam zu verfolgen, um Sparpotentiale frühzeitig zu nutzen. Wir stellen Ihnen fünf dieser Logistik Startups vor.

 
Sieger des Wettbewerbs ERP-System des Jahres kennenlernen
 

Uship: Ein Marktplatz für Transportdienstleistungen

Ganz vorne mit dabei ist Uship, eine internationale Börse für Transportdienstleistungen aller Art. Uship ist in dem Sinne eigentlich kein Startup mehr, da es bereits 2005 in den USA gegründet wurde. Trotzdem ist nicht weniger interessant. Die Grundidee dahinter ist so einfach wie praktisch: Uship vermittelt Privathaushalte und Unternehmen mit einem Transportbedürfnis an bewertete Speditionen, die freie Kapazitäten in ihren LKWs verkaufen möchten. Als Nutzer gibt man an, was an welchen Ort transportiert werden soll – wobei hier von Fahrzeugen bis hin zu Lebewesen nahezu alles überall abgeliefert werden kann. Speditionen können nun konkurrierende Gebote abgeben, die laut Uship bis zu 50% Ersparnis für Versandkunden einbringen.

Wenn Sie als Mittelständler öfter Transportdienstleistungen in Anspruch nehmen, lohnt es sich per Uship unkompliziert Preise einzuholen. Ob Sie schließlich den Dienstleister über Uship buchen oder die Angebote nur zu Preisverhandlungen bei Ihrem Stamm-Spediteur nutzen, bleibt Ihnen überlassen.

Shipcloud: Der Shipping Service Provider für Deutschland

Wer es in Deutschland beim Versand so richtig einfach haben möchte, ist mit Shipcloud gut bedient. Der Shipping Service Provider bietet eine einfache und einheitliche Schnittstelle zu allen relevanten Versanddienstleistern in Deutschland. Die Pflege von mehreren Logistik-Schnittstellen gehört damit der Vergangenheit an.

Darüber hinaus bietet Shipcloud einheitliche Versandetiketten für alle Dienstleister an, die darüber hinaus direkt aus bestehenden Onlineshops oder Warenwirtschaftssystemen generiert werden können. Neben der Verwaltung aller Versanddienstleister in einem Account und dem automatisierten Tracking können Sie pro Sendung den besten Versanddienstleister für Ihre Logistik-Situation wählen.

Übrigens: Shipcloud können Sie zukünftig auch direkt mit e.bootis-ERPII integriert verwenden. Nutzen Sie die Vorteile des Shipping Service Providers direkt aus Ihrem ERP-System heraus.

FreightHub: Das Logistik Startup für den Schiffsverkehr

Was Uship vornehmlich für den Güterverkehr über Land darstellt, plant FreightHub für den internationalen Schiffsverkehr zu werden. Das noch sehr junge Startup der Heilemann-Brüder (ehemalige Gründer von DailyDeal) ist eine SaaS-Lösung, die nicht nur als Logistikdienstleister-Suche mit Echtzeit-Kursen fungiert, sondern auch die notwendige Übersicht bei der Verwaltung von Speditionsaufträgen bietet.

Auch hier haben Mittelständler die Möglichkeit, eine umfangreiche Preisrecherche durchzuführen, ohne Anfragen per E-Mail versenden zu müssen, die unter Umständen verspätet und nicht einheitlich beantwortet werden. FreightHub bietet dem Anwender einen übersichtlichen Angebotsvergleich und problemlosen Buchungsprozess – selbst wenn die Fracht quer durch die Weltgeschichte transportiert werden muss.

ClearMetal: Algorithmen treffen Logistikvorhersagen

Digitalisierung in der Logistik wird vor allem auch deswegen möglich, weil Industrie und Großhandel zunehmend über die notwendige IT- und Dateninfrastruktur verfügen. Im Klartext: Kunden können Daten zu ihren Logistikanforderungen an die Dienstleister liefern. Diese Tatsache hat sich das Logistik Startup ClearMetal zu Nutze gemacht und verbindet nun BigData mit Containertransporten.

ClearMetals Algorithmen sind in der Lage, große Datenmengen nach vorgegebenen Parametern auszuwerten und damit Voraussagen für geplante Transporte zu treffen sowie Tipps für die richtige Transportstrategie zu geben. Dies senkt nicht nur Kosten, sondern fördert eine umweltfreundlichere Logistik, da unnötige Transporte und Leerfahrten reduziert werden. Mit der Zeit sollen die Algorithmen selbstständig dazulernen, um das System kontinuierlich zu verbessern.

4FOLD: Der faltbare Container

Logistik Startup 4Fold

A propos Container: Weniger eine digitale als eine „Hardware“-Innovation der besonderen Art kommt aus den Niederlanden von dem Spin-Off der Delft University of Technology mit dem passenden Titel Holland Container Solutions. Da Ladungsverkehre speziell in der Containerschifffahrt selten paarig sind, bereitet die notwendige Disposition der Leercontainer den Equipment Managern zunehmend Kopfzerbrechen.

Auf rund 25 Mrd. € werden weltweit die Kosten für Leer-Disposition geschätzt. Nach allgemeinen Schätzungen liegt der Wert der auf dem Seeweg beförderten Boxen ohne Inhalt bei rund 20%. Auf dem Landweg liegt die Quote sogar doppelt so hoch bei rund 40%. Offensichtlich besteht also ein enormes Optimierungspotential.

Holland Container Solutions hat nun mit dem 4FOLD – 40’High Cube einen faltbaren Container im Angebot, der es ermöglicht, bis zu 75% des Volumens bei Leertransporten oder Lagerung von Leercontainern zu sparen. Dies ist auch aus ökologischer Sicht ein Plus, da durch die Einsparung von Leertransporten beträchtliche Mengen des CO2 Ausstoßes reduziert werden.

Fazit zur Digitalisierung in der Logistik

Wie in nahezu jedem Unternehmensbereich eröffnen sich auch in der Logistik durch die Digitalisierung neue Möglichkeiten, Synergieeffekte zu nutzen und Prozesskosten zu sparen. Wie in den obigen Beispielen zu sehen ist, sind Logistik Startups bereits fleißig dabei, disruptive Geschäftsmodelle zu entwickeln oder zumindestens für eine erhöhte Markttransparenz zu sorgen. Mittelständische Unternehmen können nur von dieser Entwicklung profitieren, wenn sie sich für neue Herangehensweisen öffnen und den Markt im Auge behalten.

Bleiben Sie mit uns aktuell:

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen.


Auch interessant...


Steffen Heetfeld

Nach dem Abschluss des International Marketing Masterstudiums unterstützt Steffen Heetfeld seit Anfang 2014 die e.bootis ag im Bereich Kommunikation.

Email Connect on Xing

Mission ERP: Erfolgreiche ERP-Auswahl Auswahlkriterien Checkliste Ratgeber

Kostenloser ERP-Auswahl Ratgeber

Der ultimative & kostenlose ERP-Auswahl Ratgeber:
Alle wichtigen Auswahlkriterien zusammengefasst und einfach erklärt!

  • 40+ Seiten Handbuch
  • Checkliste inklusive
  • Zugang zu exklusiven Downloads
© ebootis ag 2019. Impressum. Datenschutz.
ERP-System Deutsch ERP-System Englisch